2. Philharmonisches Konzert

In 111 Tagen

Auf einen Blick

Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Dirigent: Ernest Hoetzl

Theodosia Ntokou - Klavier, Jaroslaw Nadrzycki - Violine, Meehae Ryo - Violoncello

Richard Dünser: Wunderhorn-Ouvertüre
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56
Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88 »Englische«

Böhmisch-folkloristische Färbungen und geniale melodische Einfälle charakterisieren Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 8, die Licht und Weite atmet. Von realen Landschaften hinein in »seelische Landmarken« führt die 2016 uraufgeführte Wunderhorn-Ouvertüre des österreichischen Komponisten Richard Dünser. Bildreiche, kantable, tief lotende Klänge geben diesem Werk eine spätromantische Färbung. Ein äußerst reizvolles Spiel mit den Klangfarben wohnt auch Beethovens Triplekonzert für Klavier, Violine und Violoncello und Orchester inne. Das Orchester selbst ist nur zu Beginn dominant und gibt dann die Bühne frei für das Solistentrio.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

2. Philharmonisches Konzert
Konzerthalle "Carl Philipp Emanuel Bach", Großer Saal
Lebuser Mauerstraße 4
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335-4010120
E-Mail:
Webseite: www.muv-ffo.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.