3. Klassik am Sonntag

In 220 Tagen

Auf einen Blick

Gabriel Schwabe, Violoncello
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Dirigent: Sebastian Tewinkel

Jacques Ibert: Divertissement (1930)
Peter I. Tschaikowsky: Rokoko-Variationen op. 33 für Violoncello und Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 »Junpiter«

Mozarts »Jupiter-Sinfonie« markiert einen Schlusspunkt und gleichzeitig einen Aufbruch in neue Welten. In höchster Vollendung krönt und beendet Mozart mit ihr sein Schaffen auf dem Feld der Sinfonie. Zugleich präsentiert er mit ihr das erste monumentale Werk jener Traditionslinie, die die Sinfonik des 19. Jahrhunderts bestimmen wird. Einer seiner glühendsten Verehrer war Tschaikoswsky. Mit sieben Rokoko-Variationen hatte er eine Hommage geschaffen, mit der er sich nicht vor der Ära der gepuderten Perücken, sondern vor Mozart tief verneigt.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

3. Klassik am Sonntag
Konzerthalle "Carl Philipp Emanuel Bach", Großer Saal
Lebuser Mauerstraße 4
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335-4010120
E-Mail:
Webseite: www.konzerthalle-bach.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.