Das Leben des Galilei

In 315 Tagen

Auf einen Blick

Schauspiel von Bertolt Brecht
Musik: Hans Eisler
Regie: Alice Buddeberg
Bühne und Kostüme: Martina Küster / Musik: Mirjam Beierle
Hans Otto Theater Potsdam

Italien im 17. Jahrhundert. In Padua, das zur liberalen Republik Venedig gehört, wird dem Mathematikprofessor und Universalgelehrten Galileo Galilei eine neue Erfindung aus Holland zugespielt: das Fernrohr. Es gelingt ihm, das Instrument entscheidend zu verbessern. Sein »Teleskop« bringt ihm viel Anerkennung – und erlaubt ihm endlich, die Vorstellung zu widerlegen, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Das bringt ihn in Konflikt mit der Kirche, Galilei wird verhaftet. Unter der Androhung von Folter widerruft er seine Lehren und entsagt der Wissenschaft für immer.

Mit seinem 1939 im dänischen Exil verfassten Werk befragt Brecht die gesellschaftlichen Bedingungen von Wissenschaft, aber auch deren Verantwortung.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Das Leben des Galilei
Kleist Forum, Großer Saal
Platz der Einheit 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335-4010120
Fax: +49 (0)335-4010105
E-Mail:
Webseite: konzerthalle-bach.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.