Sonderausstellung: Schiffe des Glücks – Vom Autograf zur Pop-up-Ausstellung

In 45 Tagen

Auf einen Blick

Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen der Frankfurter Oberschulen Ulrich von Hutten und Heinrich von Kleist erkundeten die Berufsfelder des Museums, die oft im Verborgenen liegen. Sie führten Interviews mit Mitarbeitenden, informierten sich über Berufsbiografien und lernten das Museum als einen regionalen Arbeitgeber kennen. Am Ende probierten sie sich selbst aus: Sie planten und gestalteten eine kleine Pop-up-Ausstellung zu Heinrich von Kleist – zu sehen sind Hunderte Schiff e des Glücks.

Die Vorhaben wurden aus Mitteln der Europäischen Union, der Bundesagentur für Arbeit und des Landes Brandenburg gefördert.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Sonderausstellung: Schiffe des Glücks – Vom Autograf zur Pop-up-Ausstellung
Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: 033538722130
E-Mail:
Webseite: www.kleist-museum.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.