Häuser erzählen Geschichte(n): ehemalige Villa Hirsch und die Gubener Straße

In 21 Tagen

Auf einen Blick

Besondere Orte üben eine faszinierende Anziehung auf uns Menschen aus. Diese Orte auf Fotos festzuhalten, reizt nicht nur Profifotografen. Die "magischen" Häuser erzählen ihre eigenen Geschichten. Sie erhalten historische Informationen über den jeweiligen Ort.
Das Corpshaus, die Villa Hirsch, wurde um 1830 erbaut. Einst war sie die Sommerresidenz des ersten, in Frankfurt amtierenden Regierungspräsidenten. Erst 1914 bekam sie ihren Namen durch den Berliner Kaufmann Emil Hirsch, der ein zusätzliches Nebengebäude erbauen ließ und auch das Innere des Hauses umgestaltete. Heute steht die Villa unter Denkmalschutz. Heute ist das Haus Sitz der Studentenbewegung Corps Silesia. Der Corps wurde1821 mit seiner Stiftung in Breslau gegründet.
Sie erhalten heute Informationen über das Haus und die Studentenverbindung, sowie weitere interessante Gebäude in der Gubener Straße.

Treffpunkt: Gubener Str. 15A

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Häuser erzählen Geschichte(n): ehemalige Villa Hirsch und die Gubener Straße
Gubener Str. 15A
Gubener Str. 15A
15230 Frankfurt (Oder)

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.