Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter ...

In 220 Tagen

Auf einen Blick

Jochen Kowalski singt und erzählt, es musiziert das Salonorchester »Unter’n Linden der Staatskapelle Berlin« mit Gästen

»Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter ...« – kann man schönere Worte über den Zauber der Musik ersinnen? Shakespeare hat auch hier wieder einmal Recht. Der Berliner Sänger Jochen Kowalski und das Salonorchester Unter’n Linden haben bekannte und unbekannte Werke von drei einzigartigen Komponisten zu diesem Programm zusammengesetzt: Engelberg Humperdincks »Lieder des Narren« aus der Schauspielmusik zu Shakespeares »Was Ihr wollt«, einige der populärsten Stücke Edvard Griegs aus »Peer Gynt« sowie »Die Nachtigall« des österreichischen Komponisten Arnold Winternitz nach dem gleichnamigen Melodram von Hans Christian Andersen.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter ...
Kleist Forum, Großer Saal
Platz der Einheit 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335-4010120
Fax: +49 (0)335-4010105
E-Mail:
Webseite: konzerthalle-bach.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.