Matthias Falter und die frühe Halbleitertechnik in der DDR

Auf einen Blick

  • Frankfurt (Oder)
Vortrag von Dr. Frank Dittmann „Matthias Falter und die frühe Halbleitertechnik in der DDR“

Matthias Falter (1908–1985) war ein deutscher Physiker und Hochschullehrer, der grundlegende Technologien zur Halbleiterfertigung entwickelte. Als Direktor des Instituts für Halbleitertechnik Teltow (IHT) war er u. a. für die Entwicklung von Halbleiterbauelementen für das Halbleiterwerk zuständig. Die Überführung der Forschungsergebnisse in die Praxis war mit Schwierigkeiten verbunden, für die Matthias Falter persönlich verantwortlich gemacht wurde.

Dr. Frank Dittmann, Kurator am Deutschen Museum München, geht in seinem Vortrag auf die wissenschaftliche Leistung von Matthias Falter sowie die Anfänge der Halbleitertechnik in der DDR ein und ordnet sie in die ökonomischen und politischen Verhältnisse der DDR in den 1950er- und 1960er-Jahren ein.

Veranstaltungsort: Stadtarchiv Frankfurt (Oder), Rosa-Luxemburg-Straße 43, 15230 Frankfurt (Oder)

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Matthias Falter und die frühe Halbleitertechnik in der DDR
Stadtarchiv Frankfurt (Oder)
Rosa-Luxemburg-Straße 43
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0) 335 / 552-4300

Kontakt

Monic Schmidt
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Str. 11
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0) 335 / 40 15 60
Fax: +49 (0) 335 / 40 15 61 1

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.