Die Welt muss romantisiert werden - eine Veranstaltung der Stiftung Schloss Neuhardenberg

In 29 Tagen

Auf einen Blick

Novalis zum 250. Geburtstag - Dichtungen und Betrachtungen von Novalis,
gelesen von Alexander Scheer
Novalis, Freiherr von Hardenberg, ist einer der Großmeister der Frühromantik. Er erwarb sich eine umfassende Bildung, welche von Philosophie, Geschichte, Philologie, Physik, Chemie, Mathematik über die Jurisprudenz bis zu den Montanwissenschaften reichte.
Romantisieren bedeutet in den Dichtungen von Novalis die qualitative Potenzierung des Tatsächlichen. Dabei ist die Verbesserung eines ursprünglichen Zustandes mit den Mitteln der Poesie „das echt absolut Reelle“: „Die Welt romantisieren heißt, sie als Kontinuum wahrzunehmen, in dem alles mit allem zusammenhängt. Erst durch diesen poetischen Akt der Romantisierung wird die ursprüngliche Totalität der Welt als ihr eigentlicher Sinn im Kunstwerk ahnbar und mitteilbar.“ Wiederholt betrachtet Novalis die Wiederverzauberung der Welt als zutiefst romantischen Akt, als Suche nach dem Geheimnis, das sich hinter der Wirklichkeit verbirgt.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Die Welt muss romantisiert werden - eine Veranstaltung der Stiftung Schloss Neuhardenberg
Schloss Neuhardenberg, Foyer Großer Saal
Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Tel.: +49 (0)33476 / 600-750
Fax: +49 (0)33476 / 600-800
E-Mail:
Webseite: www.schlossneuhardenberg.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.