Die Weihnachtsgans Auguste

In 71 Tagen

Auf einen Blick

Weihnachtsmärchen
von Friedrich Wolf / Bühnenfassung von Andreas Rehschuh
Regie: Ekat Cordes
Hans Otto Theater Potsdam

Weihnachten bei Familie Löwenhaupt steht vor der Tür. Und in diesem Jahr soll es einen ganz besonderen Festbraten geben. Dafür hat Mutter Luitpolda, eine leidenschaftliche Opernsängerin, eigens eine stattliche Gans gekauft. Doch die beiden Kinder der Familie, Tamino und Carmen, freunden sich mit dem Festschmaus an und gewinnen ihn lieb. Sie geben der Gans den Namen Auguste und lassen sie vom Keller ins Kinderzimmer umziehen. Auguste bereichert von da an den Alltag aller. Doch Luitpolda besteht weiter auf ihren Gänsebraten zum Fest der Liebe. In einer Nacht-und-Nebel Aktion schleicht sich die Sopranistin zu Auguste, um sie eigenhändig aus dem Leben zu befördern. Wird die Gans tatsächlich mehr als nur ein paar Federn lassen müssen?
Eine bunte, comicartige Theaterfassung des beliebten Kinderbuchklassikers von 1946.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Die Weihnachtsgans Auguste
Kleist Forum
Platz der Einheit 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335-4010120
Fax: +49 (0)335-4010105
E-Mail:
Webseite: www.kleistforum.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.