Buchpremiere: Leben und Wirken des Historiografen Andreas Engel

Auf einen Blick

  • Strausberg
Andreas Engel hinterließ der Nachwelt die erste deutschsprachige Chronik der Mark Brandenburg, ein Referenzwerk der Märkischen Geschichtsschreibung des 16. Jahrhunderts. Engels Leben als Prediger und Historiograf in der Frühen Neuzeit war eng mit dem postreormatorischen Humanismus und den religiösen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in der Kurmark verbunden. Dieses Buch beschreibt seine Heimatstadt Strausberg im 16. Jahrhundert, berichtet von ihren Einwohnern, von Pest­epidemien, Koboldsagen, Hexenprozessen und Münzfunden.
Engels Leben war vielschichtig und produktiv. Dennoch verschwand er fast vollständig aus dem lokalen Gedächtnis. Diese Biografie soll eine angemessene Würdigung seiner Person und seines Werkes ermöglichen. Matthias Reimann stellt Engels Bildungsweg und Werk dar, veröffentlicht erstmals neue Entdeckungen, wie Engels Trostbuch und verschiedene Einblattdrucke, und gibt am Beispiel seines Hauptwerkes Einblicke in das zeitgenössische Papier- und Druckwesen.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Buchpremiere: Leben und Wirken des Historiografen Andreas Engel
Stadtmuseum Strausberg
August-Bebel-Straße 33
15344 Strausberg

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.