Ausstellung „GrenzGewalt und die Viadrina in den 90er Jahren“

Heute

Auf einen Blick

Die Ausstellung „GrenzGewalt und die Viadrina in den 1990er Jahren“ wurde über mehrere Semester von Studierenden der Europa-Universität Viadrina erarbeitet.

Sie setzt sich mit den rassistischen und rechten Übergriffen nach der Grenzöffnung zwischen Polen und der BRD auseinander. Konkret fragt sie nach der öffentlichen Positionierung der neu gegründeten, europäisch gedachten Institution und arbeitet Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen von Studierenden und Mitarbeitenden der Viadrina und die damit in Verbindung stehenden Reaktionen innerhalb der Universität heraus.

Die Ausstellung kann montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr kostenfrei besucht werden.

Am 23. Juni findet um 16.15 Uhr im Rahmen der Ausstellung die Podiumsdiskussion „Nur die gravierenden Fälle kommen an die Öffentlichkeit“ (Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Raum 102) statt, in der Fragen nach den historischen Linien rechter Gewalt und den Kontinuitäten des Themas bis in unsere Gegenwart diskutiert werden.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Ausstellung „GrenzGewalt und die Viadrina in den 90er Jahren“
Europa-Universität Viadrina / Gräfin-Dönhoff-Gebäude (Atrium)
Europaplatz 1
15230 Frankfurt (Oder)

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0) 335 5534 4515
E-Mail:
Webseite: www.europa-uni.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.