Panoramatour

Radtour mit zahlreichen Ausblicken

  Länge   Dauer
25 km 1.5 h

Vom S-Bahnhof „Strausberg“ folgt man zunächst der Markierung „Tour 5“ durch das Naturschutzgebiet Herrensee, Lange-Damm-Wiesen und Barnim-Hänge bis zum Stienitzsee. Am Eingang des Naturschutzgebietes zwingt eine steile Treppe zum Absteigen. Wem dies zu beschwerlich ist, der umfährt das Hindernis entlang der Hennickendorfer Chaussee. Weiterhin der Markierung folgend, fährt man am Ufer des Stienitzsees durch ein schattiges Waldgebiet. Hier wechselt die Routenführung und man folgt der Markierung „blauer Punkt“. Die nächste Etappe führt entlang des Mühlenfließes bis nach Rüdersdorf. Der Museumspark am Wegesrand lädt mit seinem Freilicht-Industriemuseum zu einem Besuch ein. Kurz hinter dem Kalkbruch verlässt man die ursprüngliche Route für einen Abstecher nach Alt-Rüdersdorf, bevor man am Kalksee wieder auf die Markierung „blauer Punkt“ trifft. Die letzte Etappe führt am Flakensee entlang, durch das Landschaftsschutzgebiet „Rüdersdorfer Heide“. Die übrigen 2 Kilometer bis zum Bahnhof „Erkner“ führen dann durch die charmante Kleinstadt selbst.
Tipp: Auf der gesamten Strecke gibt es an den vielen Seen unzählige Picknickmöglichkeiten.

Länge / Dauer: 25 km / 1,5 h

Start / Ziel: S-Bahnhof Strausberg

Verlauf: S-Bahnhof „Strausberg“ – NSG Herrensee, Lange-Damm-Wiesen & Barnim-Hänge – Rüdersdorf – Tasdorf – Woltersdorf – S-Bahnhof „Erkner“

Sehens- / Wissenswertes:

  • Naturschutzgebiet Herrensee
  • Lange-Damm-Wiesen und Barnim-Hänge
  • Museumspark und Kalksteintagebau Rüdersdorf

Die besten Restaurants:

  • Chau, Rüdersdorf
  • Restaurant Liebesquelle Woltersdorf

Informationen vor Ort:

  • Stadt- und Touristinformation Strausberg
  • Touristinformation Rüdersdorf im Museumspark

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: ausgebaute Radwege, witterungsabhängig gut befahrbare Feld- und Waldwege, z.T. straßenbegleitend

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein